Das grüne Haus

by Sam Greb

supported by
/

about

»Die alte Frau träumte von einem Haus.
Sie lag zwischen den anderen Abfällen der Stadt auf einer fleckigen Schaumstoffmatratze. Ihr Blick fiel auf ihre Beine, die schon so lange nutzlos waren, dass sie sich manchmal fragte, ob das Gefühl von Sand und Glas unter ihren Füßen, die Bilder vom Tanzen, das Zucken der Muskeln wirklich Erinnerungen waren oder nicht auch Träume. Beine oder Haus, vielleicht hatte sie beides nie besessen.«

GESCHICHTEN AUS DER FIEBERWELT

Die Fieberwelt ist ein Ort des Exzesses, bevölkert von irrlichternden Gestalten, die drohen, sich in ihrem Rausch zu verlieren. Das Hässliche birgt in sich eine Schönheit, die dem Unvorsichtigen zum Verhängnis werden kann.

Sam Greb, der Gemahl der Unvernunft und Chronist des Exzesses, schreibt fiebrige Tatsachenberichte und surreale Fantasien über jene flirrende Welt. Seine Geschichten sind eine Liebkosung des Verfalls und des Desolaten, aber auch Liebeserklärungen an die Hoffnung. Doch Sam Greb spricht nicht. Es ist sein treuer Begleiter, der den Erzählungen Leben einhaucht und die Zuhörer in die Fieberwelt entführt.

credits

released October 16, 2014
Text: Sam Greb
Voice: Raymond Dudzinski
Sound: Ilias Ntais
Artwork: Tatjana Neu

license

all rights reserved

tags

about

Sam Greb Germany

Ein stummer Autor und sein treuer Gefährte. Gemahl der Unvernunft. Chronist des Exzesses. Fiebriger Dandy eines vergessenen Wanderzirkus’.

contact / help

Contact Sam Greb

Streaming and
Download help

Report this track or account